Ich biete ausschließlich traumasensible Coaching‐Pakete auf Selbstzahler‐Basis an. Es gibt aktuell keine freien Therapie‐Plätze!

Ganzheitliche Psychotherapie

Traumatherapie

Bindungstrauma lösen

Wir sind eine Ganzheit von Körper, Seele und Geist und es sollten alle Aspekte in die Gesundung mit einbezogen werden. 

Ich begleite dich, Deinen ganz persönlichen Weg der ganzheitlichen Heilung aufzuspüren und zu gehen. Dieser Weg der inneren Heilung führt stets nach innen und unten. Bis zur Essenz deiner Seele. Gleichzeitig geschehen eine Öffnung im Herzen und eine Öffnung des spirituellen Bewusstseins nach oben in der Ahnung, dass wir eingebettet sind in etwas Größeres als unser Bewusstsein. Dieser Weg nach innen ist wohl der einzige, der tiefe Verbundenheit, wahre Freiheit und Authentizität ermöglicht. 

Auf dieser Seite erfährst Du alles über die Hintergründe und Inhalte meiner langjährigen Arbeit als Therapeutin ‐ systemisch, neurowissenschaftlich, psychologisch und traumatherapeutisch fundiert, spirituell und ganzheitlich angebunden.

Folge dem Ruf Deines Herzens.

#wahrhaftigverbundensein

Was ist ein Trauma überhaupt?

So wie potenziell traumatische Ereignisse und Erfahrungen zum menschlichen Leben dazu gehören, so hat ‐ mit adäquater Unterstützung ‐ jede Person die Fähigkeit, Traumafolgestörungen zu überwinden. Trauma wird jedoch immer noch häufig missverstanden. Aus genau diesem Grund funktionieren auch viele Therapien nicht oder stagnieren ab einem gewissen Punkt. Auf dieser Seite erhältst du einen ersten Überblick zum Thema Trauma und warum dein Körper, Selbstregulation und sichere Bindung so wichtig für die Heilung sind.

All diese Symptome können Anzeichen für ein Bindungs‐ und Entwicklungstrauma sein, wenn körperliche Ursachen zuvor medizinisch ausgeschlossen wurden.

Diese Symptome deuten auf ein mögliches Schocktrauma hin. Unter Umständen kann sich neben der „Akuten Belastungsreaktion“ auch eine „Posttraumatische Belastungsstörung“ (PTBS) entwickeln. Anfälliger, also weniger resilient, für ein Schocktrauma sind Menschen mit einem Entwicklungstrauma oder Bindungsstörungen im Hintergrund. Unter einem Schocktrauma verbirgt sich demnach sehr häufig zusätzlich ein Entwicklungstrauma. Wenn der Begriff Trauma fällt, denken die Menschen an einschneidende Situationen oder Ereignisse: Man denkt an körperliche Gewalt, sexualisierte Gewalt, schwere Vernachlässigung und andere schwerwiegende Katastrophen, die Kindern angetan werden. Die kleinen anhaltenden und möglicherweise sogar „unsichtbaren“ psychisch‐emotionalen Verletzungen in der frühen Kindheit finden hingegen keine oder wenig Beachtung.

Traumatische Erlebnisse aus der Kindheit oder Jugend kommen oft erst im Erwachsenenalter an die Oberfläche.

Wie kann ein Weg aussehen, sich von den Folgen einer Traumatisierung zu befreien?

Ein Trauma ist hypothetisch mehr oder minder im Nervensystem gebunden. Es ist somit eine biologisch unvollständige Antwort des Körpers auf eine als lebensbedrohlich erfahrene Situation. Das Nervensystem hat dadurch seine volle Flexibilität verloren. Wir müssen ihm deshalb helfen, wieder zu seiner ganzen Spannbreite und Kraft zurückzufinden“. –Peter Levine

Da ein Trauma im Nervensystem, sprich dem Körper, gespeichert ist, ist es neurobiologisch nahezu unmöglich, dieses (egal, ob einen einmaligen Schock, wie beispielsweise einen Unfall, oder ein Bindungs‐ und Entwicklungstrauma über einen längeren Zeitraum) rein kognitiv zu bearbeiten oder gar zu lösen.

Hier bedarf es ganzheitlicher Ansätze, die insbesondere die körperliche Ebene integrieren, bindungsorientiert ausgerichtet sind und bestenfalls ohne Wiedererleben oder die oft schmerzhafte Analyse der Vergangenheit auskommen.

Gerne begleite ich Dich einfühlsam und verlässlich auf Deinem ganz persönlichen Weg der Trauma‐Heilung!

Mein Name ist Sonja

Als Traumatherapeutin und Expertin für Bindung und Beziehung verstehe ich mich als Geburtshelfer Deines wahren Selbstes, als Dein individueller Wegbegleiter und ‐ auf spiritueller Ebene ‐ gleichzeitig auch als Sterbebegleiter (des Egos). Ich gehe mit Dir bis zur Wurzel auf Nervensystemebene.

Beziehung kann doch jeder.“

Das dachte ich auch lange…sehr lange sogar.
Bis ich nach der dritten gescheiterten Beziehung zu der Erkenntnis kam:

„Nur weil etwas für uns normal ist, ist es noch lange nicht natürlich.“ (Sonja Stanger)

Und die Suche begann vor 16 Jahren.
Eine Reise zur mir selbst, auf der ich wieder zum wichtigsten Menschen in meinem Leben wurde und
auf der mein erlerntes und übernommenes Verständnis von Beziehung und Liebe um 180 Grad auf den Kopf gestellt wurde.

Komm mit mir auf diese wundervolle und spannende Reise, auf der ich inzwischen über 500 Menschen in ihr Beziehungsglück begleiten durfte!

Meine Arbeit basiert auf: